hecht-angeln.com

Angeltechniken, Montagen und Köder

Angeln mit einem Effzett Blinker

Der Effzett Blinker kann getrost als ein sehr klassischer Köder betrachtet werden. Er ist dabei sogar ein so althergebrachter Köder, dass er zwischenzeitlich unter Anglern in Vergessenheit geraten ist. Diese Zeiten sind allerdings zum Glück wieder vorbei und manch ein Angler, der auf Hecht angeln möchte, hat sich besonnen und den Effzett Blinker wieder zum Einsatz gebracht. Auch an Anglern, die es auf andere Raubfische – wie etwa auf Zander oder Barsch abgesehen haben – geht das Revival des Effzett Blinkers nicht spurlos vorbei: Sie setzen mitunter ebenfalls auf diesen klassischen Köder, um Erfolge bei ihren Angelausflügen verbuchen zu können. Was den Effzett Blinker auszeichnet und wie er sich beim Angeln auf Hecht verwendet lässt, erfahren Sie im Folgenden.

Besonderheiten des Effzett Blinkers

Beim Angeln auf Hecht finden häufig solche Effzett Blinker ihren Einsatz, die sich in einer silbernen Färbung präsentieren, sehr stabil gebaut sind und eine kurze Achse aufweisen. Der Effzett Blinker ist aber vor allem im hinteren Teil auffällig gestaltet: Dort sitzen nicht nur Drilling und Sprengring, sondern auch ein Fähnchen.

Diese Ködergestaltung weckt das Interesse des Hechtes in der Regel schnell. Manch ein Angler gerät ob der guten Fangeigenschaften von Effzett Blinkern auch in das Spekulieren und nimmt an, dass der Köder derzeit besonders gut seine Wirkung ausspielen kann, da er so lange sträflich wenig eingesetzt wurde. Ob diese Vermutung zutrifft, kann selbstverständlich nicht abschließend geklärt werden. Es ist aber durchaus anzunehmen, dass sich der Hecht bei sehr gängigen und bekannten Ködern eher von seiner skeptischen Seite zeigen könnte als bei einem Köder, den er noch nie zu Gesicht bekommen hat.

Effzett Blinker können in unterschiedlichen Ausführungen erworben werden, wobei es auch Unterschiede hinsichtlich des Gewichtes und der Größen gibt. Grundsätzlich eignen sich Effzett Blinker beim Angeln auf Hecht auch sehr gut, um weite Würfe auszuüben. Solche Weitwürfe können sich beim Angeln auf Hecht immer lohnen, machen sie doch Gewässerstellen erreichbar, an denen der Hecht bisher ungestört sein Leben führen konnte.

Einsatzgebiete für den Effzett Blinker

Wer mit dem Effzett Blinker auf Hecht angeln möchte, wählt für dieses Vorhaben am besten freie Gewässerstellen aus. Regionen, in denen eine Hängergefahr lauert, sollte man mit diesem Köder hingegen eher meiden, da er hier schnell verloren gehen kann.

Der Effzett Blinker präsentiert sich davon einmal abgesehen allerdings als sehr universell einsetzbar. Seine guten Wurfeigenschaften können selbst dann noch zum Tragen kommen, wenn ein stärkerer Wind aufzieht. Auch andere Wetterlagen, die manch einen Angler verschrecken, können zumindest dem Effzett Blinker nichts anhaben. Es empfiehlt sich aber dennoch, auch dann auf den Effzett Blinker beim zurückzugreifen, wenn die Sonne scheint. Bei dieser Wetterlage werden durch das silbrig metallische Dekor des Blinkers Reflexionen erzeugt, die den Hecht noch zusätzlich reizen können. Grundsätzlich kann er auch sowohl vom Boot aus als auch vom Ufer aus geführt werden und zeigt sich dank seines Schwimm- und Tauchverhaltens gleichermaßen fängig im Flachwasser und im tiefen Wasser. Wie oben bereits erwähnt, können auch Angler, die vom Ufer aus auf Hecht angeln, dank der guten Wurfeigenschaften des Effzett Blinkers, bisher unerreichte Regionen erreichen. Dies soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich durchaus auch lohnen kann, mit dem Effzett Blinker Uferregionen abzusuchen. Schließlich zählen diese Gewässerregionen zu den unter Hechten sehr beliebten Standplätzen. Ähnlich verhält es sich mit Gewässerbereichen mit Schilfvorkommen: Hier heißt es aber beim Angeln mit Effzett Blinker unbedingt Abstand zu der Vegetation zu halten, um Köderverluste zu vermeiden.

Effzett Blinker in Eigenregie aufwerten

Effzett Blinker sind auch für die Bastler unter den Hechtanglern sehr interessant. Der Köder bietet viele Gelegenheiten, eigene Kreationen, die den Hecht beim Angeln noch mehr reizen sollen, zu entwerfen. Manch ein Angler hat einen Effzett Blinker schon mit zusätzlichen Twisterschwänzen ausgestattet, um mit dem Köder noch mehr Druckwellen zu erzeugen, die dem Hecht als Signal zum Anbiss gelten können. Auch ist es durchaus möglich, gleich zwei Effzett Blinker miteinander zu kombinieren, um einen sehr auffälligen Köder für das Angeln auf Hecht zu gewinnen. Um die beiden Effzett Blinker zu verbinden, kann man einfach einen Sprengring verwenden.

Wer einen sehr fängigen Effzett Blinker beim Angeln auf Hecht verwenden möchte, sollte aber nicht nur den Entwurf von Eigenkreationen in Betracht ziehen, sondern grundsätzlich viel Wert auf die Qualität des Köders legen. Insbesondere Wirbel können Schwachstellen bei Effzett Blinkern sein. Sind sie nicht ausreichend gehärtet und erleiden sie in dieser Folge kleine Defekte, rächt sich dieses beim Angeln sehr schnell. Hat ein Hecht an einem defekten Köder angebissen, kommt es im Kampf mit dem Angler schnell zu einem Bruch des Wirbels, was gleichbedeutend mit dem Abgang des schon sicher geglaubten Hechtes sein kann. Ein gewisses Risiko, den Hecht beim Drill zu verlieren, wenn man mit Effzett Blinkern angelt, besteht auch darin, dass sich die Haken des Köders oft an den Seiten oder vorne am Maul des Hechtes verfangen. Die Landung muss dementsprechend sachgerecht erfolgen, damit der Hecht nicht verloren geht. Ein anderes Problem beim Angeln können ruckelnde Bewegungen beim Bremsen sein. Schafft es der Angler nicht, solche Ruckler zu vermeiden, können sie die Schnur in Bewegung versetzen, was sich beim Drill in jedem Fall nachteilig bemerkbar machen wird.

Effzett Blinker beim Angeln auf Hecht richtig führen

Grundsätzlich ist es nicht schwer, einen Effzett Blinker gut zu führen: Mit diesem Köder kann man beim Angeln sehr gut einen Beutefisch des Hechtes imitieren, der sich im Wasser langsam fortbewegt. Erreicht wird dieses durch eine Führung des Köders unter Wasser, die grundsätzlich eher in bedächtiger Art und Weise erfolgt und bei der das Bild vom langsam vorbeiziehenden Köderfisch immer im Kopf des Anglers als Vorbild präsent sein sollte. Abwechslung bringt der Angler, der mit einem Effzett Blinker angeln möchte, ins Spiel, wenn er kurze Pausen bei der Köderführung einlegt. Der Köder gerät dann ins Schwanken, Absinken und Schweben. Der Hecht könnte diese Präsentation so deuten, dass er es mit einem angeschlagenen Beutefisch zu tun hat. Beißt ein Hecht schlussendlich wirklich an, wird der Angler einen Stoß in der Angelrute bemerken, der seine sofortige und absolute Konzentration einfordert.